Die Paul-Moor-Grundschule beteiligt sich 
vom 23.09. bis 27.09.2019 
wieder an dieser Aktion um 
• die Selbständigkeit der Kinder zu fördern, 
• ihnen Spaß an der Bewegung zu vermitteln, 
• Orientierung und Verkehrssicherheit zu trainieren 
• und den gemeinsamen Schulweg als verbindendes Miteinander zu erleben. 


Unser Projekt ist der „LAUFBUS“, bei dem sich Kinder um 7.30 Uhr an fünf verschiedenen Sammelpunkten treffen, um mit anderen Schülerinnen und Schülern von dort aus den Weg zur Schule gemeinsam zurückzulegen – natürlich in Begleitung eines Kollegen / einer Kollegin. Die Laufstrecken betragen ca. 700 bis 800 m, sodass alle Kinder mitlaufen können. 
Als „Belohnung“ gibt es auf der Laufkarte einen Stempel, am Ziel kleine Überraschungen und am Ende eine Urkunde. 

13. September 2019 – Tag der offenen Tür


21. August 2019 Impressionen aus dem Schulgarten

Wir haben einige schöne Bilder aus unserem Schulgarten unter „Projekte“ abgespeichert. Hier der Direktlink: http://paulmoor-gs.de/?page_id=132




03. Juni 2019 Informationsabend „ESSEN FÜR ALLE“ 18 Uhr im Mehrzweckraum der Schule


27. Mai 2019 Besuch auf vier Pfoten

Die Klassen Flex A und Flex D arbeiteten in den vergangenen Wochen intensiv zum Thema „Hund“.  Um das Erlernte zu festigen und direkt erlebbar zu machen, besuchte der Labradoodle Alva die beiden Klassen. Die Kinder verbrachten jeweils einen aufregenden Tag mit Tricks und streicheln, lernten viel Wissenswertes über den Hund und den richtigen Umgang mit diesem.

Besuch auf vier Pfoten

Bild 5 von 5



PROJEKTTAGE APRIL 2019 AN DER PAUL-MOOR-GRUNDSCHULE

Neu in unserer Projektdokumentation: Die Rubrik „NO COMMENT“ (Fotos ohne Kommentar). Zu finden ist sie HIER.


„FRÜHLING“ – so hieß das Thema der Projekttage vom 3.04. bis 5.04.2019. 

Und was hatten wir für ein Glück! Schöner hätte der Frühling nicht sein können als in diesen drei Tagen. So strömten die Gruppen aus, um den Frühling auf vielfältige Weise zu erleben.

Das Organisationsteam machte es möglich, dass fast alle Schüler und Schülerinnen in das Projekt kamen, welches sie sich anhand der bunten und kreativen Plakate ausgesucht hatten. Für diese aufwändige Arbeit gilt natürlich der Dank an alle fleißigen Hände beim Organisieren, Informieren und Sortieren.

Es war erstaunlich, wie vielseitig das Thema „Frühling“ in den verschiedenen Projektgruppen gestaltete wurde. „Endlich wieder raus an die frische Luft!“, dachten sich einige und so wurde gewandert, geradelt und Outdoorsport betrieben. Andere verhalfen dem Frühling mit noch mehr Farbe auf die Sprünge und bastelten, falteten, klebten, tuschten und experimentierten mit Farbe. „Was macht den Frühling aus?“, wollten wiederum andere wissen und so wurde das Leben der so wichtigen Bienen genauer betrachtet oder mit dem Fotoapparat nach Frühlingsspuren gesucht. Ach ja – kurz vor Ostern durfte das Thema Ostereier nicht fehlen. Dabei wurde auch mal ein Straußenei genauer unter die Lupe genommen. Auch konnten wir am letzten Tag ein Theaterstück über Osterhasen und andere wichtige Tiere auf Englisch bestaunen.

War man diese drei Tage einmal als Mäuschen unterwegs, erlebte man eine entspannte und zufriedene Schulgemeinschaft, in der in den alters- und klassengemischten Projektgruppen viel miteinander gelacht, gestaunt und genossen wurde. Schade, dass die Zeit wieder so schnell vorbei war.

Die Fotos finden sich in unserer Projektdokumentation HIER.


Das Projekt „Als Naturdetektive mit dem Fotoapparat unterwegs auf der Suche nach Frühlingsspuren

Es hatten sich 15 Kinder von der Flex-Klasse bis zur 6. Klasse eingefunden, um herauszufinden, woran zu erkennen ist, dass es Frühling wird und was den Frühling so ausmacht. Dazu war man – wie es sich für echte Detektive gehört – ausgestattet mit Lupe, Kompass, Fernglas, Fachbüchern und Technik und natürlich dem Fotoapparat.

Zuerst einmal musste geklärt werden, um welchen Fall es ging – aha: Der Frühling soll in der Stadt sein, da spielen alle verrückt, Mensch, Tier, Pflanzen, Wetter. Also wurden Nachforschungen angestellt. Nachdem man sich informiert hatte, ging man der Sache nach und suchte nach auffälligen Hinweisen, erst im Schulgarten und auf dem Schulhof, dann auch im Dickicht des Spandauer Forstes. Am Ende wurde zusammengetragen und die Beweise erhärteten sich: Es war tatsächlich schon Frühling. Die Beweise wurden festgehalten in Form von Liporellos und Powerpoint-Präsentationen. Wer möchte, kann sich unsere Ergebnisse anschauen (Gallery, PPP) HIER.


10. April 2019 Liebe Eltern, die Bilder des Beautydays April 2019 sind im Fotoalbum!